IFAK


Unsere Abteilung in bewegten Bildern
Abteilungsvideo   
Aischgrund TV   

 

Nicht mit mir!

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Kinder und Jugendliche

Immer wieder kann man in Zeitungen von Übergriffen auf Kinder lesen. Die große Angst besorgter Eltern ist, dass ihr Kind Opfer von Entführung und  Missbrauch wird. Aber auch unter Kindern gibt es immer mehr Gewalt und Aggression.

Eine mögliche Antwort könnte ein Kurs „Nicht mit mir!“ sein. Im Kurs lernen die Kinder Gefahren erkennen und vermeiden, rechtzeitig Hilfe zu holen, ihren Standpunkt selbstsicher zu behaupten, sich mit Köpfchen und Selbstbewusstsein zu verteidigen, auch in dem Wissen, dass es 100% Sicherheit nicht geben kann.

Die Inhalte dieses Kurses umfassen folgende Themen, es wird mit dem Ampelprinzip gearbeitet:

Prävention
Einschätzen der Situation – Sprache und Begriffe um sich mitteilen zu können – Körpersprache – Ich darf Nein sagen – Ein Fremder spricht dich an – gute und schlechte Geheimnisse – erkennen gefährlicher Situationen – Verhalten im Konflikt – Rettungsinseln auf dem täglichen Weg der Kinder

Selbstbehauptung
Einsatz der Stimme – Erfahren der eigenen Stärke – Verletzungsfreies Fallen – Bruchtest

Selbstverteidigung
Selbstverteidigung mit Worten – Körperliche Selbstverteidigung – Verhältnismäßigkeit Schulhof  oder Ernstfall

“Nicht mit mir!” ist ein ganzheitliches pädagogisches Selbstverteidigungskonzept für Kinder und Jugendliche. Es handelt sich nicht um einen Kampfsportkurs für Kinder! Dieses Konzept wurde speziell entwickelt um Kinder altersgerecht zu unterrichten und ist keine “Abwandlung” bestehender Angebote für Erwachsene.

Die klassische Selbstverteidigung umfasst nur einen kleinen Teil der Unterrichtszeit. Schwerpunkt des Kurses sind viel mehr Prävention und das Erkennen von Gefahrensituationen, sowie Selbstbehauptung und Körpersprache.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein unerlässlicher Bestandteil unseres Kurskonzeptes. Es ist nicht Aufgabe von Kindern sich vor Übergriffen zu schützen, sondern von Eltern, Lehrern oder Betreuern.

Ziel ist es, durch umfassendes Informationsmaterial für Eltern und ein Hausaufgabenheft für die Kursteilnehmer, Nachhaltigkeit zu erzielen.

In unseren Kursen arbeiten wir mit unterschiedlichen Materialen, Büchern und Rollenspielen die speziell auf die Altersgruppe ausgerichtet sind. Bei der Wahl der Selbstverteidigungstechniken wird deutlich unterschieden, ob es sich um einen Konflikt zwischen gleichaltrigen oder einen schwerwiegenden Angriff eines Erwachsenen handelt.

Hauptziel ist es, Kindern Möglichkeiten an die Hand zu geben, Konflikten bereits im Vorfeld zu erkennen und diese zu vermeiden.

Das ”Nicht mit mir!” Konzept verfügt über eine bundesweite, einheitliche Ausbildung aller Kursleiter und darf nur durch ausgebildete Trainer unterrichtet werden.

Bereits 2013 wurde dieses Konzept vom “Bündnis für Toleranz und Demokratie” der Bundesregierung ausgezeichnet.

Unterrichtet werden die Teilnehmer von den zertifizierten “Nicht mit mir!” Kursleitern Yvonne Tausche und Holger Tanzberger. Beides erfahrene Kampfsporttrainer im Kinderbereich, sowie „Übungsleiter C Breitensport – Kinder und Jugendliche“ und „Übungsleiter B – Sport und Gesundheit“

Referenzen:

Grundschule Neues Schloss, Neustadt/Aisch
 Kurs 2017 “Nicht mit mir!” durchgeführter Kurs der Klassen 2a und 2b
 Kurs 2018 “Nicht mit mir!” gebucht mit den Klassen 2a und 2b

Grundschule Dachsbach / Gerhardshofen, Dachsbach
 Kurs 2018 “Nicht mit mir!” gebucht mit den Klassen 3a, 3b, 4a und 4b
 Vorstellung “Nicht mit mir!” im Rahmen der Sporttage 2017

Grundschule Diespeck, Diespeck
 Vorstellung “Nicht mit mir!” im Rahmen der Gesundheitstage 2017

Counter